Angebote zu "Kleinkinder" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Softshelljacke JENA  apricot Gr. 110 Mädchen Kl...
44,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- wasserabweisendes, atmungsaktives Obermaterial - unterlegter Reißverschluss - wärmendes Fleece-Futter Die ICEPEAK Softshelljacke JENA für Mädchen punktet dank einer abnehmbaren Kapuze und eines schützenden Stehkragens. Zwei Reißverschlusstaschen befinden sich auf der Vorderseite und zwei weitere Eingrifftaschen aus Mesh innen liegend. - wasserabweisend (Wassersäule: 8.000 mm) - atmungsaktiv (3.000 g/m²/24h) - reflektierende Elemente für bessere Sichtbarkeit und Sicherheit im Dunkeln - vorgeformte Ellenbogenpartien für mehr Komfort - elastische Ärmelsäume Zusatzfunktion: wasserdicht, wasserabweisend, reflektierend, atmungsaktiv, winddicht Obermaterial: 94% Polyester, 6% Elasthan

Anbieter: myToys
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Kinderrechte
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Alle Kinder haben Rechte! Janusz Korczak (1878–1942), der polnisch-jüdische Kinderarzt und Pädagoge, forderte als erster nachhaltig Rechte für diejenigen, die über Jahrhunderte hinweg weitgehend rechtlos waren: die Kinder. 75 Jahre nach seiner Ermordung erhebt die 66. Internationale Pädagogische Werktagung Salzburg die Kinderrechte, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, zum Thema. In diesem Buch von Anna Maria Kalcher und Karin Lauermann werden die Bedeutung und die Auswirkungen dieser UN-Kinderrechtskonvention reflektiert. Im Fokus stehen Konzepte der Demokratiepädagogik, der Entwicklung von Selbstständigkeit und Verantwortungsgefühl sowie Fragen nach Verbindlichkeiten, die wir von Kindern und Jugendlichen in erzieherischen Kontexten erwarten. Zudem werden die Ansätze Janusz Korczaks diskutiert und Emmi Piklers Engagement als Anwältin für Säuglinge und Kleinkinder beleuchtet. Über diese pädagogischen Grundfragen sprechen namhafte Referentinnen und Referenten: Univ.-Prof. Dr. Lothar Krappmann, Freie Universität Berlin Mag. Dr. Andreas Paschon, Universität Salzburg Univ.-Prof. Dr. Michael Winkler, Universität Jena Univ.-Prof. Dr. Annedore Prengel, Universität Potsdam Dr. Andrea Holz-Dahrenstaedt, Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hannelore Reicher, Universität Graz MMag. DDr. Andrea Richter, Schulpsychologie Bildungsberatung Niederösterreich Anna Tardos, Pikler-Institut Budapest Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. mult. Fritz Oser, Universität Fribourg 66. Internationale Pädagogische Werktagung vom 10. bis 14. Juli 2017

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Kinderrechte
19,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Alle Kinder haben Rechte! Janusz Korczak (1878-1942), der polnisch-jüdische Kinderarzt und Pädagoge, forderte als erster nachhaltig Rechte für diejenigen, die über Jahrhunderte hinweg weitgehend rechtlos waren: die Kinder. 75 Jahre nach seiner Ermordung erhebt die 66. Internationale Pädagogische Werktagung Salzburg die Kinderrechte, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, zum Thema. In diesem Buch von Anna Maria Kalcher und Karin Lauermann werden die Bedeutung und die Auswirkungen dieser UN-Kinderrechtskonvention reflektiert. Im Fokus stehen Konzepte der Demokratiepädagogik, der Entwicklung von Selbstständigkeit und Verantwortungsgefühl sowie Fragen nach Verbindlichkeiten, die wir von Kindern und Jugendlichen in erzieherischen Kontexten erwarten. Zudem werden die Ansätze Janusz Korczaks diskutiert und Emmi Piklers Engagement als Anwältin für Säuglinge und Kleinkinder beleuchtet. Über diese pädagogischen Grundfragen sprechen namhafte Referentinnen und Referenten: Univ.-Prof. Dr. Lothar Krappmann, Freie Universität Berlin Mag. Dr. Andreas Paschon, Universität Salzburg Univ.-Prof. Dr. Michael Winkler, Universität Jena Univ.-Prof. Dr. Annedore Prengel, Universität Potsdam Dr. Andrea Holz-Dahrenstaedt, Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hannelore Reicher, Universität Graz MMag. DDr. Andrea Richter, Schulpsychologie Bildungsberatung Niederösterreich Anna Tardos, Pikler-Institut Budapest Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. mult. Fritz Oser, Universität Fribourg 66. Internationale Pädagogische Werktagung vom 10. bis 14. Juli 2017

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Siedeln, taktieren und bekriegen - Eine empiris...
21,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Bereich Medienwissenschaften/ Lehrstuhl für Ökonomie und Organisation der Medien), 87 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Willkommen in der neuen Welt der Strategie! Dies ist der Anbruch eines neuen Zeitalters in der Welt der Real-Time-Strategy-Spiele (RTS). Eine einzigartige neue Welt entsteht - feindlich, aber dennoch fas-zinierend, mit innovativem Gameplay, neuen strategischen Szenarien, einer un-vergleichlichen, atemberaubenden Grafik und vielem mehr.' - Ausschnitt aus der Werbung zum Echtzeit-Strategiespiel 'Age of Empires 3' (Microsoft) Was Werbeslogans wie dieser versprechen, ist für einen Grossteil der heutigen Generation von Computerspielern nicht mehr aus der Freizeit wegzudenken: Virtuelle Welten faszinieren Jung und Alt, sei es auf dem althergebrachten Heim-computer oder neueren Plattformen wie Konsole und Handy. Computerspiele sind ein Massenphänomen und gehören inzwischen zur medialen Alltagswelt. Die Umsätze der Industrie sprechen deutliche Zahlen und haben das virtuelle Spielvergnügen aus der einstigen Rolle des Spielzeugs herauskatapultiert und zum Medium heranwachsen lassen. Innerhalb von nur wenigen Jahrzehnten hat das Computerspiel etwas geschafft, wofür andere Medien Generationen benötig-ten: die massenhafte Durchsetzung. Inzwischen konkurriert das Computerspiel in ökonomischer Hinsicht mit klassischen Medien wie dem Film und hat diesen in punkto Umsatzerfolg an der Kinokasse gar übertroffen. Computer- und Video-spiele liegen voll im Trend und erschliessen neue Zielgruppen wie Kleinkinder und vor allem Frauen. Waren virtuelle Spiele früher als 'Männerspielzeug' und be-langloser Zeitvertreib verschrien, so gab es inzwischen einen Wandel vom Ni-schen- hin zum Massenmarkt. Die Angebotspalette von Computer- und Video-spielen ist mittlerweile fast unüberschaubar, für jeden Geschmack und jede Ziel-gruppe werden inzwischen individuelle Titel zusammengestellt. Die Genrevielzahl wird dadurch erhöht, dass moderne Spiele oftmals einen Genremix bieten, um die Attraktivität weiter zu steigern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Kinderrechte
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle Kinder haben Rechte! Janusz Korczak (1878–1942), der polnisch-jüdische Kinderarzt und Pädagoge, forderte als erster nachhaltig Rechte für diejenigen, die über Jahrhunderte hinweg weitgehend rechtlos waren: die Kinder. 75 Jahre nach seiner Ermordung erhebt die 66. Internationale Pädagogische Werktagung Salzburg die Kinderrechte, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, zum Thema. In diesem Buch von Anna Maria Kalcher und Karin Lauermann werden die Bedeutung und die Auswirkungen dieser UN-Kinderrechtskonvention reflektiert. Im Fokus stehen Konzepte der Demokratiepädagogik, der Entwicklung von Selbstständigkeit und Verantwortungsgefühl sowie Fragen nach Verbindlichkeiten, die wir von Kindern und Jugendlichen in erzieherischen Kontexten erwarten. Zudem werden die Ansätze Janusz Korczaks diskutiert und Emmi Piklers Engagement als Anwältin für Säuglinge und Kleinkinder beleuchtet. Über diese pädagogischen Grundfragen sprechen namhafte Referentinnen und Referenten: Univ.-Prof. Dr. Lothar Krappmann, Freie Universität Berlin Mag. Dr. Andreas Paschon, Universität Salzburg Univ.-Prof. Dr. Michael Winkler, Universität Jena Univ.-Prof. Dr. Annedore Prengel, Universität Potsdam Dr. Andrea Holz-Dahrenstaedt, Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hannelore Reicher, Universität Graz MMag. DDr. Andrea Richter, Schulpsychologie Bildungsberatung Niederösterreich Anna Tardos, Pikler-Institut Budapest Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. mult. Fritz Oser, Universität Fribourg 66. Internationale Pädagogische Werktagung vom 10. bis 14. Juli 2017

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Siedeln, taktieren und bekriegen - Eine empiris...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Bereich Medienwissenschaften/ Lehrstuhl für Ökonomie und Organisation der Medien), 87 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Willkommen in der neuen Welt der Strategie! Dies ist der Anbruch eines neuen Zeitalters in der Welt der Real-Time-Strategy-Spiele (RTS). Eine einzigartige neue Welt entsteht - feindlich, aber dennoch fas-zinierend, mit innovativem Gameplay, neuen strategischen Szenarien, einer un-vergleichlichen, atemberaubenden Grafik und vielem mehr.' - Ausschnitt aus der Werbung zum Echtzeit-Strategiespiel 'Age of Empires 3' (Microsoft) Was Werbeslogans wie dieser versprechen, ist für einen Großteil der heutigen Generation von Computerspielern nicht mehr aus der Freizeit wegzudenken: Virtuelle Welten faszinieren Jung und Alt, sei es auf dem althergebrachten Heim-computer oder neueren Plattformen wie Konsole und Handy. Computerspiele sind ein Massenphänomen und gehören inzwischen zur medialen Alltagswelt. Die Umsätze der Industrie sprechen deutliche Zahlen und haben das virtuelle Spielvergnügen aus der einstigen Rolle des Spielzeugs herauskatapultiert und zum Medium heranwachsen lassen. Innerhalb von nur wenigen Jahrzehnten hat das Computerspiel etwas geschafft, wofür andere Medien Generationen benötig-ten: die massenhafte Durchsetzung. Inzwischen konkurriert das Computerspiel in ökonomischer Hinsicht mit klassischen Medien wie dem Film und hat diesen in punkto Umsatzerfolg an der Kinokasse gar übertroffen. Computer- und Video-spiele liegen voll im Trend und erschließen neue Zielgruppen wie Kleinkinder und vor allem Frauen. Waren virtuelle Spiele früher als 'Männerspielzeug' und be-langloser Zeitvertreib verschrien, so gab es inzwischen einen Wandel vom Ni-schen- hin zum Massenmarkt. Die Angebotspalette von Computer- und Video-spielen ist mittlerweile fast unüberschaubar, für jeden Geschmack und jede Ziel-gruppe werden inzwischen individuelle Titel zusammengestellt. Die Genrevielzahl wird dadurch erhöht, dass moderne Spiele oftmals einen Genremix bieten, um die Attraktivität weiter zu steigern.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Kinderrechte
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Alle Kinder haben Rechte! Janusz Korczak (1878-1942), der polnisch-jüdische Kinderarzt und Pädagoge, forderte als erster nachhaltig Rechte für diejenigen, die über Jahrhunderte hinweg weitgehend rechtlos waren: die Kinder. 75 Jahre nach seiner Ermordung erhebt die 66. Internationale Pädagogische Werktagung Salzburg die Kinderrechte, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, zum Thema. In diesem Buch von Anna Maria Kalcher und Karin Lauermann werden die Bedeutung und die Auswirkungen dieser UN-Kinderrechtskonvention reflektiert. Im Fokus stehen Konzepte der Demokratiepädagogik, der Entwicklung von Selbstständigkeit und Verantwortungsgefühl sowie Fragen nach Verbindlichkeiten, die wir von Kindern und Jugendlichen in erzieherischen Kontexten erwarten. Zudem werden die Ansätze Janusz Korczaks diskutiert und Emmi Piklers Engagement als Anwältin für Säuglinge und Kleinkinder beleuchtet. Über diese pädagogischen Grundfragen sprechen namhafte Referentinnen und Referenten: Univ.-Prof. Dr. Lothar Krappmann, Freie Universität Berlin Mag. Dr. Andreas Paschon, Universität Salzburg Univ.-Prof. Dr. Michael Winkler, Universität Jena Univ.-Prof. Dr. Annedore Prengel, Universität Potsdam Dr. Andrea Holz-Dahrenstaedt, Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hannelore Reicher, Universität Graz MMag. DDr. Andrea Richter, Schulpsychologie Bildungsberatung Niederösterreich Anna Tardos, Pikler-Institut Budapest Univ.-Prof. Dr. Dr. hc. mult. Fritz Oser, Universität Fribourg 66. Internationale Pädagogische Werktagung vom 10. bis 14. Juli 2017

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot