Angebote zu "Maße" (41 Treffer)

Kategorien

Shops

Home affaire Schublade »Jena«
64,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Home affaire: Komplett aus massiver Kiefer, FSC®-geprüft gemäß den Richtlinien des Forest Stewardship Council®. In 3 Farben. Passend für die Unterschränke Jena bei denen der Sockel abnehmbar ist. In folgenden Farben erhältlich: gelaugt/geölt: Korpus/Front/Sockel: gelaugt/geölt kolonialfarben: Korpus/Front/Sockel: kolonialfarben weiß: Korpus/Front/Sockel: weiß Gesamtmaße: (B/T/H): 100/41/12,5 cm Material: Korpus: Massivholz Front: Massivholz Informationen zu Lieferumfang und Montage: Selbstmontage mit Aufbauanleitung Alles ca.-Maße FSC®-zertifizierter Holzwerkstoff: Das Label des FSC® weist nach, dass Sie mit dem Kauf dieser Produkte vorbildlich Waldwirtschaft - nach den strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards des Forest Stewardship Council® - fördern und die Waldressourcen schonen. Pflegehinweise: Pflegehinweise für gelaugte/geölte Möbel aus Naturholz:Die Oberfläche Ihres neuen Möbelstücks ist mit rein biologischem Öl behandelt. Um diesen natürlichen, gelaugt/geölten Glanz zu bewahren, empfehlen wir eine gelegentliche Nachbehandlung mit geeignetem Möbelöl. Da durch die Art der Oberflächenbehandlung evtl. Rückstände des Naturöls zurückbleiben können, empfehlen wir Ihnen, die Möbel mit einem fusselfreien Tuch abzureiben. Das Tuch nach Gebrauch trocknen lassen und erst dann entsorgen. Pflegehinweise für naturbelassene/gelackte Möbel aus Naturholz:Die Oberfläche lässt sich am besten mit einem mäßig feuchten Tuch säubern.Achtung: Ätzende oder lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel oder Politur dürfen nicht verwendet werden.

Anbieter: Neckermann
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Home affaire Schublade »Jena«
64,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Home affaire: Komplett aus massiver Kiefer, FSC®-geprüft gemäß den Richtlinien des Forest Stewardship Council®. In 3 Farben. Passend für die Unterschränke Jena bei denen der Sockel abnehmbar ist. In folgenden Farben erhältlich: gelaugt/geölt: Korpus/Front/Sockel: gelaugt/geölt kolonialfarben: Korpus/Front/Sockel: kolonialfarben weiß: Korpus/Front/Sockel: weiß Gesamtmaße: (B/T/H): 100/41/12,5 cm Material: Korpus: Massivholz Front: Massivholz Informationen zu Lieferumfang und Montage: Selbstmontage mit Aufbauanleitung Alles ca.-Maße FSC®-zertifizierter Holzwerkstoff: Das Label des FSC® weist nach, dass Sie mit dem Kauf dieser Produkte vorbildlich Waldwirtschaft - nach den strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards des Forest Stewardship Council® - fördern und die Waldressourcen schonen. Pflegehinweise: Pflegehinweise für gelaugte/geölte Möbel aus Naturholz:Die Oberfläche Ihres neuen Möbelstücks ist mit rein biologischem Öl behandelt. Um diesen natürlichen, gelaugt/geölten Glanz zu bewahren, empfehlen wir eine gelegentliche Nachbehandlung mit geeignetem Möbelöl. Da durch die Art der Oberflächenbehandlung evtl. Rückstände des Naturöls zurückbleiben können, empfehlen wir Ihnen, die Möbel mit einem fusselfreien Tuch abzureiben. Das Tuch nach Gebrauch trocknen lassen und erst dann entsorgen. Pflegehinweise für naturbelassene/gelackte Möbel aus Naturholz:Die Oberfläche lässt sich am besten mit einem mäßig feuchten Tuch säubern.Achtung: Ätzende oder lösungsmittelhaltige Reinigungsmittel oder Politur dürfen nicht verwendet werden.

Anbieter: Neckermann
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Landesrecht Thüringen
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für alle Studenten und in der Praxis Tätigen sind Kenntnisse des Landesrechts unabdingbar. Zu den Kernrechtsgebieten des Thüringer Landesrechts gibt es bislang keine Darstellung - diese Lücke schließt das Studienbuch. Es erörtert angefangen vom Landesverfassungsrecht über das allgemeine Verwaltungsrecht insbesondere das Polizei- und Ordnungsrecht, das Kommunalrecht sowie das Bau- und Umweltrecht. Mit den Ausführungen zum Haushaltsrecht ist das Werk gleichermaßen unabdingbare Arbeitshilfe für alle im Landesdienst tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die nicht nur studien-, sondern in hohem Maße praxisrelevanten Fragestellungen des öffentlichen Wirtschaftsrechts werden ebenfalls behandelt.Prof. Dr. Manfred Baldus ist Inhaber der Professor für Öffentliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte an der Universität Erfurt; seit 2008 ist er Mitglied des Thüringer Verfassungsgerichtshofs.Prof. Dr. Matthias Knauff lehrt öffentliches Recht, insbesondere öffentliches Wirtschaftsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; dort ist er u.a. geschäftsführender Direktor des Instituts für Energiewirtschaftsrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Landesrecht Thüringen
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Für alle Studenten und in der Praxis Tätigen sind Kenntnisse des Landesrechts unabdingbar. Zu den Kernrechtsgebieten des Thüringer Landesrechts gibt es bislang keine Darstellung - diese Lücke schließt das Studienbuch. Es erörtert angefangen vom Landesverfassungsrecht über das allgemeine Verwaltungsrecht insbesondere das Polizei- und Ordnungsrecht, das Kommunalrecht sowie das Bau- und Umweltrecht. Mit den Ausführungen zum Haushaltsrecht ist das Werk gleichermaßen unabdingbare Arbeitshilfe für alle im Landesdienst tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die nicht nur studien-, sondern in hohem Maße praxisrelevanten Fragestellungen des öffentlichen Wirtschaftsrechts werden ebenfalls behandelt.Prof. Dr. Manfred Baldus ist Inhaber der Professor für Öffentliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte an der Universität Erfurt; seit 2008 ist er Mitglied des Thüringer Verfassungsgerichtshofs.Prof. Dr. Matthias Knauff lehrt öffentliches Recht, insbesondere öffentliches Wirtschaftsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; dort ist er u.a. geschäftsführender Direktor des Instituts für Energiewirtschaftsrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Antikonzeptive und phytoöstrogene Wirkweisen be...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medizin - Alternative Medizin, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Biologisch-Pharmazeutische Fakultät, Ernährungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:In der Geschichte der Menschheit hat es nie an Versuchen gefehlt, auf die Anzahl der Kinder und den Zeitpunkt ihrer Geburt Einfluss zu nehmen. Dies ist bis in die Anfänge historischer Überlieferungen zurückzuverfolgen. Manche Hinweise findet man heute noch in der traditionellen Volksmedizin verschiedener Regionen der Erde. Empfängnisverhütung im eigentlichen Sinn bedeutet Familienplanung als vorsorgliche und verantwortliche Handlungsweise in individueller sowie in sozialkultureller Hinsicht. Einerseits wären Kontrazeptiva (Verhütungsmittel) auf pflanzlicher Basis für die Frau in ihrer Entscheidung zur Geburtenregelung eine überaus begrüßenswerte Alternativmöglichkeit gegenüber synthetischen Präparaten. Demgegenüber würden Kontrazeptiva neben weiteren fruchtbarkeitskontrollierenden Maßnahmen einen wichtigen Beitrag leisten, um dass nach wie vor zu hohe Bevölkerungswachstum in unterschiedlichen Regionen zu bremsen. Somit steht die Wissenschaft vor der Herausforderung und der notwendigen Aufgabe, neue, akzeptable, d.h. effektive und preiswerte sowie leicht verfügbare Methoden zur Kontrazeption (Empfängnisverhütung), möglichst ohne Nebenwirkungen, für die Frau ebenso für den Mann zu entwickeln. Neben der Tatsache, dass die derzeit verfügbaren steroidalen Verhütungsmittel teilweise schwerwiegende Nebenwirkungen zeigen, ergibt sich außerdem, dass diese in den Entwicklungsländern aus sozialen und ökonomischen Gründen oft gar nicht genutzt werden. Weiterhin werden die meisten dieser Kontrazeptiva in jenen Ländern vorrangig von der Bevölkerung in den Städten genutzt, während die ländliche Bevölkerung, meist aus Vertrauens- oder Bildungsmangel, zögert, diese zu gebrauchen. Dies alles erklärt das große Interesse an anderen Verhütungsmethoden und die Aktualität des Themas Grüne Empfängnisverhütung sowie die Vielzahl an Untersuchungen und Forschungsprojekten in dieser Richtung. Die Entwicklung eines geeigneten, sicheren, oral wirksamen fruchtbarkeitsregulierenden Mittels pflanzlichen Ursprungs ist keine neue Idee. Seit Jahrhunderten nutzte und nutzt heute immer noch praktisch jeder Kulturkreis weltweit spezifische Pflanzen in der einen oder anderen Form, um die Geburtenrate zu kontrollieren und somit das Bevölkerungswachstum einzugrenzen. In den letzen Jahrzehnten wurde immer intensiver nach neuen Möglichkeiten gesucht, um einerseits dem Problem der Überbevölkerung zu begegnen und andererseits ein grüne Alternative zur Antikonzeption (Schwangerschaftsverhütung) zu schaffen. Diese Bemühungen wurden und werden in zunehmendem Maße von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) finanziell unterstützt.Zusätzlich führen auch die Probleme einer immer stärker technisch orientierten Medizin und der mehrheitlichenAnwendung synthetischer Chemotherapeutika, insbesondere die zahlreichen dabei entstehenden Neben- und Folgewirkungen, zu einem Trend in Richtung Naturbelassener Therapie. Im Zeichen der grünen Welle ist heute eine Rückbesinnung auf das medizinische Potential der Pflanzen zu spüren. Heilpflanzen wurden bzw. werden weltweit schon seit Jahrhunderten als therapeutische Mittel genutzt. Sogar die WHO empfiehlt die Rückkehr zu traditionellen Systemen der Medizin.Es stellt sich nunmehr die Aufgabe, den Platz zu finden, den die Heilpflanze in der heutigen Medizin einzunehmen hat. Der Vorteil der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) liegt in der bemerkenswerten Mannigfaltigkeit der Pflanzeninhaltsstoffe und ihrer differenzierten Wirkungen auf den Organismus.Das ursprünglich vorgesehene Ziel der vorliegenden Diplomarbeit war die Erfassung der in der Literatur erscheinenden H...

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Antikonzeptive und phytoöstrogene Wirkweisen be...
76,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medizin - Alternative Medizin, Note: 1,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Biologisch-Pharmazeutische Fakultät, Ernährungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:In der Geschichte der Menschheit hat es nie an Versuchen gefehlt, auf die Anzahl der Kinder und den Zeitpunkt ihrer Geburt Einfluss zu nehmen. Dies ist bis in die Anfänge historischer Überlieferungen zurückzuverfolgen. Manche Hinweise findet man heute noch in der traditionellen Volksmedizin verschiedener Regionen der Erde. Empfängnisverhütung im eigentlichen Sinn bedeutet Familienplanung als vorsorgliche und verantwortliche Handlungsweise in individueller sowie in sozialkultureller Hinsicht. Einerseits wären Kontrazeptiva (Verhütungsmittel) auf pflanzlicher Basis für die Frau in ihrer Entscheidung zur Geburtenregelung eine überaus begrüßenswerte Alternativmöglichkeit gegenüber synthetischen Präparaten. Demgegenüber würden Kontrazeptiva neben weiteren fruchtbarkeitskontrollierenden Maßnahmen einen wichtigen Beitrag leisten, um dass nach wie vor zu hohe Bevölkerungswachstum in unterschiedlichen Regionen zu bremsen. Somit steht die Wissenschaft vor der Herausforderung und der notwendigen Aufgabe, neue, akzeptable, d.h. effektive und preiswerte sowie leicht verfügbare Methoden zur Kontrazeption (Empfängnisverhütung), möglichst ohne Nebenwirkungen, für die Frau ebenso für den Mann zu entwickeln. Neben der Tatsache, dass die derzeit verfügbaren steroidalen Verhütungsmittel teilweise schwerwiegende Nebenwirkungen zeigen, ergibt sich außerdem, dass diese in den Entwicklungsländern aus sozialen und ökonomischen Gründen oft gar nicht genutzt werden. Weiterhin werden die meisten dieser Kontrazeptiva in jenen Ländern vorrangig von der Bevölkerung in den Städten genutzt, während die ländliche Bevölkerung, meist aus Vertrauens- oder Bildungsmangel, zögert, diese zu gebrauchen. Dies alles erklärt das große Interesse an anderen Verhütungsmethoden und die Aktualität des Themas Grüne Empfängnisverhütung sowie die Vielzahl an Untersuchungen und Forschungsprojekten in dieser Richtung. Die Entwicklung eines geeigneten, sicheren, oral wirksamen fruchtbarkeitsregulierenden Mittels pflanzlichen Ursprungs ist keine neue Idee. Seit Jahrhunderten nutzte und nutzt heute immer noch praktisch jeder Kulturkreis weltweit spezifische Pflanzen in der einen oder anderen Form, um die Geburtenrate zu kontrollieren und somit das Bevölkerungswachstum einzugrenzen. In den letzen Jahrzehnten wurde immer intensiver nach neuen Möglichkeiten gesucht, um einerseits dem Problem der Überbevölkerung zu begegnen und andererseits ein grüne Alternative zur Antikonzeption (Schwangerschaftsverhütung) zu schaffen. Diese Bemühungen wurden und werden in zunehmendem Maße von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) finanziell unterstützt.Zusätzlich führen auch die Probleme einer immer stärker technisch orientierten Medizin und der mehrheitlichenAnwendung synthetischer Chemotherapeutika, insbesondere die zahlreichen dabei entstehenden Neben- und Folgewirkungen, zu einem Trend in Richtung Naturbelassener Therapie. Im Zeichen der grünen Welle ist heute eine Rückbesinnung auf das medizinische Potential der Pflanzen zu spüren. Heilpflanzen wurden bzw. werden weltweit schon seit Jahrhunderten als therapeutische Mittel genutzt. Sogar die WHO empfiehlt die Rückkehr zu traditionellen Systemen der Medizin.Es stellt sich nunmehr die Aufgabe, den Platz zu finden, den die Heilpflanze in der heutigen Medizin einzunehmen hat. Der Vorteil der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) liegt in der bemerkenswerten Mannigfaltigkeit der Pflanzeninhaltsstoffe und ihrer differenzierten Wirkungen auf den Organismus.Das ursprünglich vorgesehene Ziel der vorliegenden Diplomarbeit war die Erfassung der in der Literatur erscheinenden H...

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Basiskompetenzförderung im Kontext berufsfachli...
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Basiskompetenzen, insbesondere Sprachkompetenzen und mathematisch-naturwissenschaftliche Kompetenzen, sollen, sofern die Notwendigkeit der Förderung diagnostiziert wird, auch in der Berufsausbildung systematisch und dabei zugleich berufsbezogen unterstützt werden.Vor dem Hintergrund der Ergebnisse internationaler Schülervergleichsstudien (IGLU, TIMSS, PISA, ULME) und der berufsschulischen Herausforderung im Umgang mit heterogenen Lerngruppen hat es sich das Staatliche Berufsbildende Schulzentrum (SBSZ) Jena zum Ziel gesetzt, den Basiskompetenzen von Auszubildenden stärkere Beachtung zu schenken. Dem Konzept des Modellversuches "Verknüpfung von berufsfachlichem Lernen mit dem Erwerb von Sprachkompetenz (Lese- und Kommunikationsfähigkeit) und mathematisch-naturwissenschaftlicher Grundbildung" (VERLAS) lag die Idee zugrunde, dass Basiskompetenzen die Grundlage für die Herausbildung beruflicher Handlungskompetenz bilden. Die Jugendlichen, die als Absolventen verschiedener Schulformen in die Ausbildung überwechseln, verfügen jedoch nicht immer in ausreichendem Maße über diese Kompetenzen, die für eine erfolgreiche Berufsausbildung aber erforderlich sind. Der erste Teil dieser Veröffentlichung behandelt Aktivitäten zur Förderung der Basiskompetenzen, der zweite Teil präsentiert und reflektiert den Modellversuch im Hinblick auf Interventionen der wissenschaftlichen Begleitung.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung der Antizipationsfähigkeit im s...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit entstand im Rahmen des gemeinschaftlichen Projektes Richtig fit ab 50 des Landessportbund Thüringens und der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Übergreifendes Projektziel war es, die Gesundheit und die gesellschaftliche Integration älterer Menschen durch zielgruppenspezifische Motivation zu regelmäßiger körperlicher Aktivität zu erreichen, um damit die Herausbildung eines aktiven Lebensstils bis ins hohe Alter zu gewährleisten. Dabei ging es um die Wiederaufnahme sportlicher Aktivitäten durch noch erwerbstätige Männer und Frauen zwischen 45 und 65 Jahren in einer von ihnen früher ausgeübten Sportart, um die Entwicklung jener Fähigkeiten und sportartspezifischen Fertigkeiten, die Handlungskompetenz und Selbständigkeit älterer Menschen sichern und um die Förderung von Kommunikation und Kontaktbereitschaft der Teilnehmer, um soziale Ausgrenzung im Alter zu vermeiden.Die zentrale Fragestellung war, ob und in welchem Maße einmal wöchentliches Üben in einer Spielsportart ausreicht, um Entwicklungsfortschritte im späteren Erwachsenenalter zu erreichen. Die Arbeit gibt Antworten am Beispiel der Antizipationsfähigkeit (mit integriertem Praxisteil der Übungsstunden).

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Zur Soziologie der Kritik. Luc Boltanski, Eve C...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Soziologie), Veranstaltung: Soziologische Theorien der Gegenwart, Sprache: Deutsch, Abstract: Der kulturwissenschaftliche Blick auf den Kapitalismus und seine Produktionsformen liefert für gewöhnlich interessante Bilder und lässt uns scheinbare Notwendigkeiten des Alltags aus einer distanzierten Perspektive betrachten. Nicht selten kamen die Theoretiker zu der Einsicht, dass der Kapitalismus das Mensch-Sein behindere. Die Auffassungen, was dieses Menschliche ausmacht, wandeln sich dabei in gleichem Maße, wie die Produktionsformen des Kapitalismus und deren Anforderungen an die Menschen. Angefangen bei Adorno und der Kritik der Kulturindustrie, sowie Markuses Beschreibung des "eindimensionalen Menschen", die sich als Kritik am fordistisch großindustriellen Arbeitsregime lesen lassen, bis hin zu Richard Sennett, der im Gegensatz mit einer Karikatur des flexiblen Menschen den heutigen Kapitalismus in seiner Unberechenbarkeit betont, zeichnet sich ein Wandel der Empörung ab. Boltanski und Chiapello versuchen in ihrem Werk das Zusammenspiel von Kritik und Kapitalismus zu ergründen und machen dabei besonders deutlich inwiefern der Kapitalismus auf seine Kritik angewiesen ist und wie er bzw. sein Geist von ihr lebt.In diesem Aufsatz möchte ich zunächst das Bild einer Kapitalismuskritik nach Boltanski und Chiapello nachzeichnen - hierzu die "Rolle" der Kritik beim Wandel des Kapitalistischen Geistes beleuchten und die Aufgabe oder die Methode der Kritik anhand des Beispiels der Hausarbeit als Bewährungsprobe diskutieren. Es wird die Frage nach der Unvollständigkeit der Kapitalismuskritik aufkommen, welche unter anderem Anlass zur Kritik am Konzept der Autoren bietet. Genauer soll anschließend geklärt werden, inwieweit die Autoren radikale antikapitalistische Kritik unzureichend beachten und ob mit Boltanski und Chiapello überhaupt ein Umsturz des Kapitalismus zu denken ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot